Skip links

Geelys Satelliten

Der chinesische Hersteller von Fahrzeugen, Geely, will Satelliten für die Vernetzung ins All bringen.

Geely ist einer der größten Hersteller in China und ist ebenfalls an der Entwicklung des autonomen Fahrens interessiert. Des Weiteren verfügt man über zehn Prozent des deutschen Herstellers Daimler und auch die Marke Volvo gehört voll und ganz zu Geely.

Schon vor einiger Zeit verkündete das Unternehmen den Plan, Satelliten für die Vernetzung einzusetzen. Nun hat man dafür die Erlaubnis erhalten. Dies soll vor allem für die Kommunikation der Fahrzeuge genutzt werden. Mit der Erlaubnis der Behörden in China baut man nun eine Fabrik in der Stadt Taizhou, wo sich auch der Firmenhauptsitz von Geely befindet.

Dort sollen ab Herbst des Jahres die Satelliten vom Band laufen, und zwar 500 Stück pro Jahr. Wie viele Satelliten man für das Vernetzungskonzept braucht, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Mithilfe der Vernetzung von Fahrzeugen können Gefahren frühzeitig übermittelt und derart Unfälle vermieden werden. Des Weiteren erlaubt eine stabile Verbindung zum Auto die Übermittlung von Karten, was für das autonome Fahren von enormer Bedeutung ist. Last but not least erlaubt eine Satellitenverbindung auch das Einspielen von Entertainment-Features. Viele Hersteller sehen darin einen lukrativen After-Sales-Markt.

Return to top of page