Skip links

Waymos Wortwahl

Der Branchenprimus Waymo hat eine Sprachregelung verlautbaren lassen.

Das Unternehmen Waymo aus der Google-Familie will künftig nicht mehr das Wort ‚selbstfahrend‘ nutzen, sondern nur noch vom autonomen Fahren sprechen.

Der Grund für die Begriffsdefinitionen liegt vermutlich bei Tesla. Waymo will sich von dem Unternehmen absetzen, das wegen seiner Begrifflichkeiten von verschiedenen Seiten kritisiert wurde.

So haben einige US-Verbraucherschutzorganisatoren, Forschende und selbst der ehemalige Bundesverkehrsminister Dobrindt moniert, dass der Begriff Autopilot nichtzutreffend sei. Der Begriff, so die Argumentationen, sei verwirrend und würde bei den Kunden falsche Vorstellungen wecken. In Deutschland musste sich Tesla wegen des Begriffs Autopilot vor Gericht stellen und verlor.

Doch Tesla hatte die Begrifflichkeiten längst gewechselt und spricht seit einiger Zeit von FSD-Paket, was eine Abkürzung für Full Self-driving ist. Davon ist der Hersteller Tesla aber noch weit entfernt und selbst Waymo würde übertreiben, wenn es damit die Fähigkeiten seiner Fahrzeuge beschreiben würde.

Tesla verfügt derzeit über ein System der Automatisierung, das in die Stufen 2 bis 3 eingeordnet werden kann. Derweil ist die Flotte von Waymo auf Level 4 zu verorten.

Obwohl Tesla in der Mitteilung von Waymo nicht genannt wird, kann man wohl davon ausgehen, dass man Musks Autofirma die falsche Benutzung des Wortes vorwirft.

Return to top of page